Metall - Abschlussprojekte SJ 2020-21

von TFBS Lienz
02. März 2021

Abschlussprojekte  2021

 

Corona verhinderte die traditionelle Präsentation der Lehrabschluss-Projekte der Lehrlinge aus dem Bereich Metalltechnik an der Tiroler Fachberufsschule Lienz

Anstatt wie gewohnt ihre Projekte vor den Vertretern der Lehrbetriebe, Familien und Lehrern/Lehrerinnen zu präsentieren, gab es heuer eine kleine Präsentation vor der versammelten Klasse und dem verantwortlichen Lehrkörper.

Trotz Lockdown und Homeschooling waren die Projekte der Abschlussklassen auch dieses Jahr beeindruckend. Schulleiter Ing. Klaus Oberegger, BEd. hob in seiner Ansprache vor allem die wichtige Rolle der Lehrbetriebe hervor, ohne die die Projekte in diesem Ausmaß und hoher Qualität nicht möglich wären. Die Lehrbetriebe sind nicht nur Ausbildner der Jugendlichen, sondern unterstützten die Lehrlinge bei der Ideenfindung, Materialbestellung und stellten den Projektteams auch die Werkstätten, Maschinen und Transportgeräte unentgeltlich zur Verfügung.

Auf die erbrachten Leistungen aus den unterschiedlichsten Projektbereichen kann man wirklich stolz sein und sie zeugen auch von dem sehr hohen Niveau der Lehrlingsausbildung in Osttirol. Die erstellten Werkstücke werden zukünftig in den Lehrbetrieben, den elterlichen Landwirtschaftsbetrieben oder zu Hause Verwendung finden.

Aber auch schulisch waren die 22 Schüler*innen der Abschlussklasse besonders fleißig. So schließen 16 ihre Ausbildung mit ausgezeichneten und drei mit guten Erfolg ab.

Abschluss Metall4
Von links: Klassenvorstand und Schulleiter Ing. Klaus Oberegger BEd., 22 Lehrlinge der Abschlussklasse Metall, Projektlehrer Mag.(FH) Ing. Christian Blaßnig, BEd.

Projektbeschreibungen

Projekt Varioschneepflug

Markus Mair und Fabian Obererlacher (beide Fa. Theurl Holzbau) konstruierten einen Vario-Schneepflug. Diesen Schneepflug kann man in alle Seiten verstellen und  sowohl als normales Räumschild als auch als Spitz- bzw. V-Pflug verwendet werden. Der Pflug wird am elterlichen Hof von Markus Mair in Assling in Zukunft eingesetzt.

 

Von links: Fabian Obererlacher, Markus Mair
Von links: Fabian Obererlacher, Markus Mair

Gewehrschaft

Tobias Mair (Fa. Hella), hoffnungsvoller Nachwuchs-Sportschütze aus dem Villgratental, konnte seine Idee, einen Gewehrschaft für ein Kleinkalibergewehr in seinem Projekt verwirklichen. Gemeinsam mit Fabian Strieder (Fa. Hella) entwickelte er einen Gewehrschaft mit neuen Funktionen, aber auch mit außergewöhnlichen Design. Die ersten Testschüsse mit seinem selbstgebauten Gewehrschaft stimmten Tobias Mair positiv und der erste Einsatz bei Wettkämpfen steht unmittelbar bevor.

Metall4
Von links: Tobias Mair, Fabian Strieder, Projektbetreuer Mag.(FH) Ing. Christian Blaßnig, BEd.

Mobile Vakuumspannvorrichtung

Leonhard Steidl (Fa. Loacker) und Martin Valtiner (Fa. E.G.O.) entwickelten eine Vakuumspannvorrichtung, mit der Kunststoff- und Plexiglasteile auf einer Platte gespannt werden können und damit kann man dann die zu bearbeitenden Bauteile in einem Schritt fertigen ohne dass ein Schaubstock im Weg ist.

Metall4
Von links: Projektbetreuer Mag.(FH) Ing. Christian Blaßnig, BEd., Martin Valtiner, Leonhard Steidl

Förderband

Lukas Schosser und Julian Wolsegger (Fa. TZU Ainet) planten und fertigten für ihren Lehrbetrieb ein Förderband für die CNC-Drehmaschine. Das Förderband besteht aus Aluminium und durch Lichtschranken wird das Förderband automatisch ein- und wieder ausgeschaltet

Metall4
Von Links: Lukas Schosser und Julian Wolsegger

Schubladenpressvorrichtung

Jenny Veiter, Jonas Mandler und Andreas Pichler (Fa. Liebherr Lienz) fertigten eine Vorrichtung für ihren Lehrbetrieb Liebherr. Die Schubladenpressvorrichtung besteht aus 3 Zylindern und mehreren Aluminium-, Stahl- und Kunststoffbauteilen und wird zukünftig zum Pressen von Schubladen in unterschiedlichen Größen verwendet werden.

Metall4_4
Von links: Projektbetreuer Mag.(FH) Ing. Christian Blaßnig, BEd., Andreas Pichler, Jenny Veiter und Jonas Mandler

Gewehrschrank

David Jovic, Philipp Pfeifhofer und Florian Stocker (alle Fa. Metallbau Idl) fertigten gemeinsam zwei Waffenschränke in einem außergewöhnlichen Design aus Edelstahl. Florian, ein leidenschaftlicher Jäger sowie Philip, ein Sportschütze, benötigen diese Schränke für die sichere Aufbewahrung ihrer Waffen. Die Schränke bestechen nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihre Innenausstattung aus Holz und wiegen pro Stück mehr als 200 kg.

Metall4_5
Von links: Projektbetreuer Ing. Klaus Oberegger, BEd., Philipp Pfeifhofer, Florian Stocker und David Jovic

40 Tonnen Presse

Jonas Birschl (Fa. Lorenz Pan) und Fabian Pichlkostner (Fa. Frey Metall) unterstützten Jakob Mattersberger (Fa. Metallbau Trost) bei seinem Projekt einer 40 Tonnen Presse, die zukünftig am elterlichen Hof von Jakob in Matrei eingesetzt wird. Schweißkonstruktionen richtig ausrichten, Lager ein- oder auszupressen oder Biegevorgänge werden durch die Presse, die hydraulisch angetrieben wird, enorm erleichtert.

Metall4
Von links: Projektbetreuer Ing. Klaus Oberegger, BEd., Philipp Pfeifhofer, Florian Stocker und David Jovic

Forstzange

Für einen befreundeten Landwirt in Gaimberg fertigten Florian Fürhapter und Dominic Vallazza (beide Fa. Schösswender Metall) eine hydraulische Forstzange zum Ziehen und Poltern von Baumstämmen. Die Zange überzeugte durch den eingebauten Rotor, mit der man Baumstämme um 360 Grad drehen kann und wird mit Hilfe des Frontladers am Traktor bedient.

Metall4
Von links: Florian Fürhapter, Dominic Vallazza und Simon Idl

Forstanhänger

Nicht zu übersehen ist der Forstanhänger mit den roten Rungen, den Mario Santner, Johannes Ladstätter (beide Fa. Metallbau Trost) gemeinsam mit Sebastian Köll (Fa. Gebrüder Eder) fertigten. Viel Konstruktionswissen und Arbeitsleistung steckten die drei Lehrlinge in diesen Anhänger, der mit 4 m Länge und 8,9 Tonnen Nutzlast zukünftig die Waldarbeit am elterlichen Hof von Mario Santner enorm erleichtern wird. Die Lehrlinge haben sich bewusst für eine Leichtbauweise und Pendelachse entschieden, damit der Transport der Holzstämme möglichst bodenschonend von statten geht.

metall4
Von links: Projektbetreuer Ing. Klaus Oberegger, BEd., Sebastian Köll, Mario Santner und Johannes Ladstätter